Mühle Bohle erhält den Brauchtumspreis des Kreises Steinfurt 2021

Mit dem Brauchtumspreis stellt der Kreis Steinfurt jährlich ehrenamtlich engagierte Menschen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Mühle Bohle e.V. hat am 30.04 im Rahmen einer Feierstunde den Preis von Landrat Dr. Martin Sommer überreicht bekommen. Stellvertretend für den Verein wurde der Preis von dem Vorsitzenden von Mühle Bohle e.V. entgegengenommen.

Die Verleihung des Preises erfolgte auf einen Vorschlag des Kreisheimatbundes und der Gemeinde Lotte. Kreisheimatpflegerin Reinhild Finke und Bürgermeister Rainer Lammes begründeten mit lobenden Worten für die  Leistungen des Vereins ihren Vorschlag. Der Vorsitzende der Westf. Lippischen Mühlenvereinigung und früherer Landrat Thomas Kubendorff hob in seiner Laudatio die Einmaligkeit des Wersener Mühlenensembles in vielen Details hervor und erinnerte an die Leistungen des Heimatvereins und des Mühlenvereins bei der Restaurierung der Mühle.

Der Preis ist eine Herausforderung für die Zukunft des Vereins war das Anliegen des Vereinsvorsitzenden in seiner Dankesrede: für die Auszeichnung, für die lobende Bewertung des geschaffenen Werkes, und ganz besonders für die Helfer und Unterstützer dieses Projektes.

Mit musikalischer Unterstützung durch das Recker Akkordeonorchester wurde der offizielle Teil dann in die informativen Gesprächsrunden übergeleitet. Dank des Teams für Kultur, – Tourismus und Heimatpflege für die Vorbereitung, Durchführung und Betreuung der Veranstaltung.

 

Freunde, das Leben ist lebenswert

Stimmungsvolles 4. Picknickkonzert an der Mühle Bohle

Drei Stimmen, eine  Violine und ein Klavier begeisterten mit temperamentvoller Musik die Konzertgäste an der Mühle Bohle. Die an der Mühle schon gut bekannten Sopranistinnen Helen Katja Rothfuss und Jeanette Oswald sowie Bariton Brian Rothfuss  beeindruckten wieder mit Ihren Stimmen. Alexander Bersutsky, der Teufelsgeiger aus Odessa, begeisterte das Publikum nicht nur durch seine Soloeinlagen. Natalia Petrowski am Klavier gab souverän den Ton an. Mit Melodien voller Leidenschaft, Verve, Sehnsucht und Fernweh wie „Einer wird kommen“ (Franz Lehár), „Ja, so ein Teufelsweib“ (Emmerich Kálmán), „Im weißen Rössl am Wolfgangsee“ (Ralph Benatzky), „Ja, das Temperament“ (Fred Raymond) und „Spiel auf Deiner Geige“ (Robert Stolz) wurde das Publikum   begeistert.

Mit zunehmender Dunkelheit des milden Sommerabends entfaltete sich zudem die attraktive Beleuchtung der Bühne und der Mühle. Ein toller Abend.

Picknickkonzert und Matinee an der Mühle Bohle

„Freunde, das Leben ist lebenswert“

Unter dem Titel werden am 21.08 ein Picknickkonzert und am 22.08 eine Matinee  als Veranstaltungen angeboten. Die Matinee ist die auszugsweise Wiederholung der Darbietungen des Vorabends in einem zusammenfassenden Auftritt der Künstler. Mit Getränken und Bratwurst sorgen wir für eine geselligen Ausklang der Veranstaltung.  Karten für beide Veranstaltungen können über den Shop der Mühle Bohle beim Ticketdienstleister EVENTIM erworben werden. Wählen Sie dazu den zutreffenden Shop (Picknickkonzert oder Matinee) aus.  Die Tickets stehen Ihnen unmittelbar nach Absenden der Zahlungsdaten zum Download zur Verfügung und werden zusätzlich per E-Mail übersandt.  Sollte es mit der Bestellung Probleme oder Fragen geben, melden Sie sich bitte unter 05404 2741. 

Unterstützt durch:

Mühle Bohle beteiligt sich an Night of Light

Symbolisch wurde um fünf vor zwölf Uhr die rote Beleuchtung an der Mühle Bowle von Hans Vriesen ausgeschaltet. Der Event Veranstalter wollte wie viele andere seiner Kollegen in ganz Deutschland auf die schlechte Lage seiner Branche aufmerksam machen. Die Mühle Bohle  hatte sich an dieser Aktion gerne beteiligt, denn auch hier werden im Sommer viele Veranstaltungen durchgeführt. Künstler, Beleuchter, Tontechniker und viele andere sind durch die Coronakrise in ihrer Existenz bedroht. Darauf wollte die Aktion aufmerksam machen. So eindrucksvoll die Bilder rot beleuchteter Gebäude auch sind, rot steht hier als Warnung für eine sterbende Branche. „ Wenn wir im kommenden Jahr wieder das Picknickkonzert durchführen werden benötigen wir ein Bühnenbauer ebenso wie einen guten Tontechniker. Darum war es für uns als Verein auch gar keine Frage nach einem langen Arbeitstag sich abends an der Mühle einzufinden und diese Aktion zu unterstützen“ , meinte Werner Schwentker der Vereinsvorsitzende.

„Wir können nur hoffen, dass sich jetzt etwas tut“, meint Hans Vriesen und wartete noch 5 Minuten bevor er den Stecker zog und die Mühle Bohle wieder dem nächtlichen Sternenschein überließ.

 

Regionalität fördern

Givos GmbH und planen + bauen unterstützen Mühle Bohle e.V.

Seit 1992 steht die Mühle Bohle in Lotte, Wersen unter Denkmalschutz. Durch zahlreiche, meist ehrenamtliche Helfer hat sich das Bauwerk zu einem ansprechenden Kleinod, aber vor allem zu einem interessanten und bedeutsamen Lernort und Veranstaltungsgelände in der Gemeinde Lotte entwickelt. Mit einer Spende von 500 Euro unterstützen jetzt der Immobilienservice der Volksbank Osnabrück e.G. und das Planungsbüro planen + bauen vsb wohnbau GmbH den Verein. „Die Coronakrise trifft den Verein hart, alle Veranstaltungen in diesem Jahr sind abgesagt. Das wirkt sich auch auf das Gemeindeleben in Lotte und in der Umgebung aus“, sagt Karl-Heinz Pricking, Geschäftsführer der Givos GmbH. Mit der Spende möchten der Immobilienservice der Volksbank und das Planungsbüro dem Verein zumindest eine kleine Unterstützung bieten. „Zugleich sind wir vom Konzept des Vereins überzeugt“, ergänzt Dr. Stephan Zech vom Büro planen + bauen. „Hier treffen Baukultur und Denkmalschutz auf praktische Wissensvermittlung“, ist Zech begeistert.

Gemeinsam entwickeln Givos und planen + bauen das neue Wohnquartier am Boyersweg in der Gemeinde Lotte. Das wohnquartier lotte.plus, so lautet der Name, zeichnet sich durch moderne Architektur, aber vor allem durch eine nachhaltige Bauweise und einen energieeffizienten Betrieb aus. So entsprechen alle Baukörper dem Plusenergiestandard und können rein rechnerisch über das Jahr hinweg gesehen mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen. „Mit dem wohnquartier lotte.plus schaffen wir etwas Neuartiges, bisher Einzigartiges in der Region und ermöglichen der Gemeinde Lotte eine Vorreiterrolle einzunehmen, wenn es um die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz geht“, erklärt Karl-Heinz Pricking. Denn beim wohnquartier lotte.plus handelt es sich um das erste Plusenergiequartier in der Region Osnabrück. Stephan Zech fügt hinzu: „Damit, aber auch aufgrund der Tatsache, dass wir den Großteil der notwendigen Baustoffe aus der Region beziehen und überwiegend Firmen beschäftigen, die aus der Umgebung stammen, fördern und stärken wir die Region.“

Regionalität fördern, regionale Baukultur stärken – das haben sich der Immobilienservice und das Planungsbüro auf die Fahnen geschrieben. Mit der Spende an der Verein Mühle Bohle untermauern sie ihren Ansatz.

Mühlentag und Konzert wieder in 2021

Absage  des Mühlentages und Konzert 2020

Als wir Silvester an der Mühle Bohle auf das neue Jahr anstießen, prickelte nicht nur der Sektcocktail in unseren Gläsern.  Es war die Vorfreude auf ein neues Jahr mit phantastischen Veranstaltungen in und an der Mühle.

Am ersten Mai sollte die Saison mit dem Stautag eröffnet werden. Wenn die alten Räder zum Leben erwachen und klappernd ihre Runden drehen, beginnt das eigentliche Mühlenjahr.

Zum Pfingsten sollten wieder viele Gäste zu den zahlreichen Höhepunkten sich an der Mühle einfinden und dem Posaunenchor in einem Gottesdienst lauschen, einem Falkner bei der Arbeit zusehen und natürlich den inzwischen berühmten Kuchen genießen. Pfingsten trifft man sich an der Mühle mit Freunden und genießt die Natur und lässt sich die Mühle bei einer Führung erklären.

Doch ein kleines Virus funkte uns zwischen all unsere  Planungen und Vorbereitungen.

Es wird keinen Mühlentag am 1.6. 2020 an der Mühle Bohle geben.

Am 22.8. 2020 sollte zum vierten Mal ein Picknickkonzert unter dem Titel : „Evergreens“ an der Mühle Bohle stattfinden. Dieses Picknickkonzert ist inzwischen überregional bekannt und wurde von der Stiftung Kunst und Kultur Münsterland ausgezeichnet. Wir waren sehr stolz darauf das Münster Salonorchester für uns gewonnen zu haben. Mit den phantastischen  Sängern Helen Katja Rothfuss und Bryan Rothfuss und seiner Frau Jeanette Oswald stand das perfekte Programm mit diesem Orchester fest.

Bekannte Ohrwürmer sollten erklingen. Noch mehr Schwung und musikalische Spannung sollte unsere Gäste und Fans wieder begeistern. Selbst an eine Großleinwand wurde gedacht. Doch Großveranstaltungen sind bis zum Ende des Sommers nicht erlaubt. So wird dieser musikalische Höhepunkt in Wersen dieses Jahr nicht stattfinden.

Doch so wie Phönix aus der Asche aufsteigt, werden auch wir wieder auf die Bühne treten und unsere Veranstaltungen für alle Mühlenfreunde eröffnen.

Und weil uns dieses kleine Virus dieses Jahr jede Möglichkeit einer Veranstaltung genommen hat, werden wir, wenn eine gute Vorverkaufsnachfrage erkennbar wird, vielleicht  nächstes Jahr ZWEI  Konzerte an der Mühle Bohle veranstalten.

Wir sind fest entschlossen und gehen gestärkt an die Verwirklichung dieser Pläne. Die Mühle Bohle wird auch weiterhin nicht nur ab und zu im Rhythmus der Düte klappern, es wird auch musikalische Rhythmen geben. Wir werden auch in Zukunft ein musikalisches Leuchtfeuer  für die Region an der Mühle Bohle entzünden. Das versprechen wir euch allen.